Kontakt Migration und Zuwanderung

Freizeit und Projekte

Freizeit ist für alle Menschen wichtig — zum Beispiel um andere Menschen und deren Kulturen kennenzulernen. Bei unseren Projekten und Freizeitangeboten können sich Geflüchtete und Einheimische begegnen und austauschen.

Unsere Fachkräfte sorgen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe für sinnvolle Aktivitäten wie Kochen, Sport, Ausflüge, Konzerte und Feste. Ein gutes Beispiel für die Integration von Geflüchteten sind unsere Chai-Beratungsstellen in Kirchheim unter Teck und Nürtingen.

In den Chai-Beratungsstellen treffen sich Jugendliche und Erwachsene mit Fluchthintergrund, um miteinander ihre Freizeit zu verbringen. In der Kochgruppe Awafi zum Beispiel bereiten geflüchtete Frauen internationale Gerichte zu. Sie haben einen Catering-Service gegründet, der Gerichte aus ihrer Heimat anbietet.

Wenn Sie ehrenamtlich Projekte und Freizeitangebote für geflüchtete Menschen mitgestalten wollen, können Sie sich hier an die jeweiligen Ansprechpartner wenden.

Unsere Angebote

Angebote der Jugendmigrationsdienste

Unser Fachdienst Jugend, Bildung, Migration unterstützt mit seinen Jugendmigrationsdiensten Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund im Alter von zwölf bis 27 Jahren.

Weitere Informationen über die Angebote unserer Jugendmigrationsdienste finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner

Café-Initiativen und Treffpunkte

Die BruderhausDiakonie und der Kreisdiakonieverband laden Menschen mit Fluchterfahrung, Einheimische sowie Besucherinnen und Besucher des Lenninger Tals zum BINKU-Treff in das Gartencafé an der Lauter Oberlenningen ein. BINKU steht für Begegnungsstätte für Inklusion und Kulturen. An dem Flüchtlingsprojekt beteiligen sich lokale Vereine, Gruppen und Ehrenamtliche.

Der BINKU-Treff befindet sich am Ortsausgang in der Gutenberger Straße 71 und ist von Mai bis Anfang Oktober jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Danach findet der Treff donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Bahnhöfle in Unterlenningen statt. Jeden dritten Donnerstag im Monat ist ab 16 Uhr Frauencafé mit unterschiedlichen Themen und Aktivitäten.

Die Bewirtung mit selbstgemachtem Kuchen, Kaffee, Tee und Kaltgetränken erfolgt auf Spendenbasis und wird aus Mitteln des Fonds Inklusion leben gefördert.

Ihre Ansprechpartner

Talent-Campus

Mit dem Kunstprojekt Talent-Campus fördert unser Fachdienst Jugend, Bildung, Migration die soziale Integration und Chancengleichheit junger Menschen mit Fluchterfahrung. Im Rahmen von künstlerischen und handwerklichen Workshops kommen sie mit einheimischen Jugendlichen in Kontakt.

Die Geflüchteten nehmen auf diese Weise am gesellschaftlichen Leben teil und entwickeln Perspektiven für sich. Darüber hinaus können junge Menschen mit Fluchterfahrung und deutsche Jugendliche ihre Ideen, Erfahrungen und Interessen in das Projekt einbringen. Die künstlerische Arbeit stärkt zudem ihre kreative Ausdrucksfähigkeit und ihr Selbstvertrauen.

Ihre Ansprechpartner

Integratives Theaterprojekt

Beim integrativen Theater für Geflüchtete wird erzählt, gelacht, gesungen und gespielt. Die Darstellerinnen und Darsteller mit und ohne Fluchterfahrung entwickeln ihr eigenes Theaterstück und entdecken viele neue Facetten an sich. Darüber hinaus haben die Geflüchteten die Chance, ihre Erlebnisse spielerisch zu verarbeiten und auf der Bühne Geschichten aus dem realen Leben zu erzählen.

Der TV-Beitrag WertSache #2: Buntes Deutschland (Minute 04:06 bis 07:30) des evangelischen Kirchenfernsehens der Landeskirche in Baden-Württemberg gibt neben anderen Beiträgen einen Einblick in das integrative Theater für Flüchtlinge von Felix Beck.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Geprobt wird mittwochs von 19 bis 21 Uhr im Saal des Mehrgenerationenhauses Linde, Alleenstraße 90, in Kirchheim unter Teck.

Ihre Ansprechpartner

Frauengruppe

Die Frauengruppe der Flüchtlingsberatung in Kirchheim unter Teck trifft sich zweimal im Monat. Auf dem Programm stehen unter anderem Informationen zum Thema Familie und Gesellschaft, Handarbeiten sowie Ausflüge. Neue geflüchtete Frauen sind immer willkommen.

Treffpunkt ist alle 14 Tage mittwochs von 17 bis 19 Uhr im Büro der Chai-Beratungsstelle im Mehrgenerationenhaus Linde, Alleenstraße 90, in Kirchheim unter Teck.

Ihr Ansprechpartner

Musikalischer Abend

Jeden Dienstag (außer in den Schulferien) gibt es einen musikalischen Abend, um Musik zu hören, zu tanzen und Kontakte zu knüpfen. Alle Geflüchteten und Einheimischen sind herzlich eingeladen. Gleichzeitig findet „What's up?“, der Willkommenstreffpunkt für geflüchtete Menschen, statt.

Treffpunkt ist dienstags von 18 bis 20 Uhr im Kulturkeller des Mehrgenerationenhauses Linde, Alleenstraße 90, in Kirchheim unter Teck.

Ihre Ansprechpartner

Projekt Türöffner

Unter dem Motto „Essen verbindet Menschen“ treffen sich Geflüchtete und Einheimische, um miteinander zu essen und sich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede auszutauschen. Wer jemanden einladen oder selbst eingeladen werden möchte, kann sich beim Projekt Türöffner der Flüchtlingsberatungsstelle Chai in Kirchheim unter Teck informieren.

Ihre Ansprechpartner

Weitere Angebote