Kontakt Migration und Zuwanderung

Ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden

Wir beraten und begleiten Menschen in Baden-Württemberg, die sich in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe engagieren wollen. Gerne überlegen wir mit Ihnen gemeinsam, welche Möglichkeiten des freiwilligen sozialen Engagements für Sie in Frage kommen und welches Ehrenamt zu Ihnen passt.

Sie entscheiden, wann und wie oft Sie Geflüchteten in Deutschland helfen möchten, ob wöchentlich, monatlich oder projektbezogen, je nachdem, wie viel Zeit Sie in Ihrem Ehrenamt verbringen wollen. Zudem vermitteln wir Ihnen Schulungen, um sich für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe weiterzubilden. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen und unser gemeinsames Engagement für geflüchtete Menschen.

Einsatzgebiete für Ehrenamtliche und Ihre Spenden

Café-Initiativen und Treffpunkte

In einem Flüchtlingscafé sind alle Menschen willkommen – egal ob sie nur vorbeischauen, ehrenamtlich Geflüchteten helfen oder einen Kuchen backen wollen. Hier haben Menschen mit Fluchterfahrung und einheimische Gäste Gelegenheit, sich in gemütlicher Atmosphäre kennenzulernen, ein Spiel zu machen und dabei Vorurteile abzubauen. Informieren Sie sich über Café-Initiativen in Ihrer Kommune.

Fahrdienst und Begleitung

Wenn Sie geflüchtete Menschen zu einer Behörde oder einem Arzttermin begleiten, ist das für die Zugewanderten eine effektive Hilfe. Die meisten Neuankömmlinge sprechen kein Wort Deutsch und finden sich in der neuen Umgebung erst allmählich zurecht. Öffentliche Verkehrsmittel kosten Geld und fahren nicht immer zum gewünschten Standort. Ein ehrenamtlicher Fahrdienst oder eine Begleitperson ist deshalb für Geflüchtete sowie Asylbewerberinnen und Asylbewerber sehr hilfreich.

Sie können sich bei einem Arbeitskreis in Ihrer Nähe über die freiwillige Mitarbeit im Bereich Fahrdienst und Begleitung beraten lassen. Sie entscheiden dann, wie viel Zeit Sie als Helfer für Geflüchtete im Ehrenamt verbringen und wie lange Sie die Geflüchteten begleiten möchten.

Kleidungsbörse

Viele Geflüchtete haben nur das Notwendigste bei sich. Die BruderhausDiakonie nimmt deshalb in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Initiativen in Städten, Gemeinden und Landkreisen Sachspenden für Flüchtlinge entgegen.

In den Kleiderkammern vor Ort können Menschen mit Fluchterfahrung gespendete Kleidung günstig erwerben. Arbeitsgruppen kümmern sich dort um die Versorgung, Lagerung und den Verkauf der Kleidungsstücke. Sie können ehrenamtlich Flüchtlingen helfen, indem Sie sich an der Annahme, Sortierung und Ausgabe der Kleidung beteiligen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinationsstellen für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe begleiten und unterstützen Sie bei Ihrem Einsatz.

Wenn Sie Kleidung verschenken wollen, geben Sie bitte nur gut erhaltene, saubere und zusammengelegte Kleidungsstücke,in Kartons verpackt, ab. Informieren Sie sich bei der Koordinationsstelle vor Ort, ob diese noch Kleidung für Flüchtlinge annehmen kann.

Möbelbörse

Sobald geflüchtete Menschen aus der Erstunterkunft ausziehen, brauchen sie Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung und deren Einrichtung. Wenn Sie Flüchtlingen in Deutschland helfen wollen, können Sie gebrauchte Möbel und Elektrogeräte spenden. Sie können auch beim Aufbau einer Möbelbörsemitwirken oder, wenn Sie ein großes Auto haben, beim Möbeltransport helfen.

Fahrradbörse und Verkehrssicherheitstraining

Für Geflüchtete ist es wichtig, mobil zu sein. Oft liegen die Unterkünfte am Stadtrand mit schlechter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Deshalb bieten ehrenamtliche Initiativen geflüchteten Menschen günstige Fahrräder an, die freiwillige Helferinnen und Helfer der BruderhausDiakonie und ihrer Partner zuvor repariert haben. Darüber hinaus bieten viele Arbeitskreise ein Verkehrssicherheitstraining an.

Wenn Sie sich in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe engagieren, gebrauchte Fahrräder spenden oder Räder reparieren wollen, wenden Sie sich einfach an eine Fahrradwerkstatt in Ihrer Nähe.

Koordinierungsstellen für Ehrenamtliche

Aichtal

Kontakt

Heike WidmannIntegrationsmanagement Stadt Aichtal
Büro WiA – Willkommen in Aichtal
Fachdienst Jugend, Bildung, Migration
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Region Stuttgart

Uferstraße 6
72631 Aichtal

Mobil0176 57764998

Altbach / Deizisau

Kontakt

Karolina AltenburgerProjektleitung CAR
Fachdienst Jugend, Bildung, Migration
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Region Stuttgart

Sirnauer Straße 41
73779 Deizisau

Mobil0176 34389864

Deggingen

Kontakt

Julia RustSozial-, Projekt- und Schulmanagement
Jugendhilfen Deggingen
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Region Ulm/Ostwürttemberg

Jägersteig 6-8
73326 Deggingen

Telefon 07334 701-0

Kirchheim unter Teck

Kontakt

Petra KautterEhrenamtskoordination Flüchtlingshilfe Kirchheim
Fachdienst Jugend, Bildung, Migration
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Region Stuttgart

Charlottenstraße 69
73230 Kirchheim unter Teck

Mobil0176 56822978

Lenningen / Owen

Kontakt

Funda AkinSozialbetreuung (Beratung / Begleitung)
Fachdienst Jugend, Bildung, Migration
BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
Region Stuttgart

Amtsgasse 5
73252 Lenningen

Mobil0176 45906587

Weitere Angebote